Heroes

Pack your Bag!

Für alle Fälle gerüstet.

Sobald es außer Haus geht, muss ich planen und für alle Fälle einpacken.

Matilda muss immer und überall ihre Lieblings-Püppi und ihre Trinkflasche dabeihaben. Auch
wenn wir nach 10 km Autofahrt merken, dass die Püppi nicht mit an Bord ist kehren wir um.
Ihre Puppe ist für sie so wichtig, wie mein Portemonnaie für mich, denn ohne das gehe ich
nicht aus dem Haus. Außerdem packe ich auch für Notfälle immer Wechselsachen für Matilda
ein, auch wenn ich davon so gut wie nie etwas brauche. Für die innere Ruhe ist es aber gut
zu wissen, dass man vorbereitet ist.

Für Annabell packe ich ebenfalls Wechselsachen ein. Mindestens zwei Windeln, eine kleine
Packung Feuchtücher, ein Mulltuch, Wickelunterlage, ein Halstuch und je nach Wetterlage eine
Mütze.

Natürlich brauche ich auch einige Dinge, wenn ich das Haus verlassen möchte. Auf meiner Liste
stehen Geld, Handy, Desinfektionsmittel und manchmal ein Lippenstift. All das kommt in meine
Handtasche, denn ich mag keine Wickeltaschen.


Mein Tipp an alle Mütter die auch keine Wickeltaschen mögen und gerne ihre Handtaschen wechseln:
Meistens habe ich schon einen kleinen Stoffbeutel, mit den Dingen die wir immer dabeihaben müssen, vorbereitet. Diesen kann ich dann nach
Bedarf von einer Tasche in die andere wechseln.

Liebe Grüße,
Sara

Klicken, um ein neues Bild zu erhalten

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.